Historie

Friedrich Sander

Hier finden Sie einen kleinen Überblick über die wichtigsten Daten in der über 150-jährigen Historie der Sander, Wieler & Co. GmbH.  Das Unternehmen ist nach wie vor Inhabergeführt – inzwischen in der fünften Generation.  Trotz (oder gerade wegen) der langen Geschichte ist eine permanente Modernisierung und Anpassung an aktuelle Notwendigkeiten immer selbstverständlich gewesen.  Der Hauptsitz war immer im Großraum Hamburg.  In der wechselvollen Geschichte des Handelsunternehmens wurde mit verschiedensten Produkten – von der Nähmaschine bis zu Eisenbahnen – gehandelt bis sich in den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts der Bereich der Papeterie – schon damals mit dem Hauptprodukt der JapanServiette – als Kernbereich herauskristallisiert hat.  Schon aufgrund des Gründungsortes liegt ein Schwerpunkt im Import von hochwertigen Produkten aus Fernost – teilweise auch hier seit Jahrzehnten mit den gleichen Partnern.

Gustav Wieler

1862 Zusammenschluss der bereits seit längerer Zeit bestehenden Unternehmen von Friedrich Sander sowie Gustav Wieler in Hong Kong, wobei die in Fernost bestehenden Niederlassungen durch die Folgen der beiden Weltkriege geschlossen werden mussten.  Nach dieser Zeit Wiederaufbau aus kleinsten Verhältnissen.

1971 Umzug von Hamburg nach Norderstedt (bei Hamburg) um dem gewachsenen Platzbedarf gerecht zu werden

1993 Umzug nach Quickborn um Büro und Lager wieder unter einem Dach vereinen zu können.

1995 Übernahme und Integration der Helga Schmidt Import KG aus Remscheid, einem Mitbewerber im Import der JapanServietten

1999 Eintragung der ersten Eigenmarke “Paperstyle”Logo Paperstyle

2001 Übernahme und Integration der “Helmut Rathai – Schöne Dinge” aus Zwingenberg, einem Hersteller von exklusiven Produkten wie z.B. den noch immer erfolgreichen Zelltuchservietten mit Folienprägung oder den Jubiläumszahlen.

2004 Übernahme der BPS Papier-Service KG aus Henstedt-Ulzburg, einem Spezialisten für Geschenkpapier und -verpackung die weiterhin selbständig am Markt agiert und den Facheinzelhandel sowie Kaufhäuser mit eigenen und zur Sortimentserweiterung auch zugekauften Papeterieprodukten beliefert.

2007 Übernahme der Fancy Trading GmbH aus Glückstadt, einem Full-Service Spezialisten der vor allem Glückwunschkarten und Geschenkverpackung als Rack-Jobber vertreibt und weiterhin erfolgreich am Markt aktiv ist.

2011 Übernahme des Grosso-Verlages aus Hamburg – einem Spezialisten für regionale Glückwunschkarten, speziell mit exklusiven Hamburger Aquarellmotiven der Künstlerin Christel Hudemann.

2011 erneuter Umzug innerhalb Quickborns in unser aktuelles Betriebsgebäude welches uns durch die deutlich erweiterten Büro- und Lagerflächen ganz neue Perspektiven bietet.

Max-Weber-Str. 6 in Quickborn
Max-Weber-Str. 6 in Quickborn

2012 150-jähriges Firmenjubiläum

2013 Übernahme und Integration der Verlagstätigkeit des traditionsreichen Glückwunschkartenverlages Lang aus Kirchheim bei München und damit Einstieg in das Verlagsgeschäft mit allgemeinen und saisonalen Grusskarten – natürlich 100% Made in Germany.

2014 Eintragung der Marke “Smiley-Card” um auch den Bedarf von Kunden mit einer grossen Preissensibiliät abdecken zu können.

2015 Neubau einer zusätzlichen Lagerhalle mit einer Fläche von ca. 2.000 qm

2016 Übernahme der Ecetera Trading GmbH Logo der ecetera Trading GmbH- und damit Einstieg in die Produktion von Motivstickern sowie Vertrieb u.a. der besonders hochwertigen Handmade-Essentials-Sticker von SandyLion